Mit in Kraft treten des neuen Artikel 13 der Urheberrechtsreform wird diese Plattform geschlossen!! Nach dem reinen Wortlaut verpflichtet die Vorschrift zunächst einmal Plattformen dazu, nicht mehr unerlaubt urheberrechtlich geschützte Werke zugänglich zu machen. Sie sollen sich die Genehmigung bei Urhebern besorgen, etwa durch Lizenzverträge. Wenn eine Plattform das nicht macht, soll sie für künftige Urheberrechtsverletzungen haften. Jedenfalls dann, wenn sie sich gemäß Art. 13 Absatz 4 nicht ausreichend um eine Genehmigung bemüht hat!!! Wolga Kalender 2023 ist da!!!! hier klicken / ??.??.2023 UdSSR Fahrzeugtreffen in Dortmund hier klicken / internationales Wolga M21 22 23 Treffen in Riga hier klicken / OMMMA Magdeburghier klicken / Wissen wo unsere Mitglieder wohnen hier klicken / Wolga´s bei eBay hier klicken
#1

GAZ 24 Ölkühler

in Motor und Technik 30.09.2022 15:08
von wolgafritz • Wolgakenner | 75 Beiträge | 248 Punkte

Die Betriebsanleitung (4258A) sagt unter "Saisonbedingte Wartung" dass "im Sommer und bei längerer Fahrt mit 100 - 110 km/h der Ölkühler einzuschalten" ist. Bei "kalter Witterung mit geringer Geschwindigkeit" ist er auszuschalten. Meinen Beobachtungen nach hat der Motor 24D reichlich thermische Reserven, D.h. dass zum Teil auch im Sommer und erst recht während der kühlen Jahreszeit mit Hilfe der Kühler-Jalousie die Temperatur der Kühlflüssigkeit ≤ 80° C gehalten und die Motoröl-Temperatur > 70°/≤ 80° C betragen soll. Da die modernen Mehrbereichsöle, z.B. 15W40, sich aufgrund ihrer Viskositätskennlinie bei unterschiedlichen Temperaturen relativ gleich verhalten, wäre es gleichgültig ob mit oder ohne Ölkühler-Betrieb gefahren wird. Nun haben wir es aber mit einer betagten Motorkonstruktion zu tun, die wohl kaum eine Motoröltemperatur von 100° C und mehr klaglos hinnimmt (die Zeiten, in denen man mit dem VW-Käfer stundenlang mit 110° - 115° C Öltemperatur über die Autobahn bretterte, sind längst vorbei). Wann muss/soll nun der Ölkühler ein- oder ausgeschaltet werden?
Ich habe deshalb ein Motoröl-Thermometer installiert. Den Geber (Gewinde M10x1) habe ich in die Mutter am Ölfilterdeckel eingesetzt (s. Foto). Zuerst hatte ich ihn in die Filtergehäuse-Ablassschraube installiert. Das war nicht der richtige Ort, weil die Differenz zwischen Öltemperatur am Filtereingang und Messung zu gross war. Das elektr. Fernthermometer habe ich unterhalb der Heizungsbetätigung montiert (s. Foto). Das zuerst eingebaute "billige" Thermometer habe ich dann schnell durch eines von VDO ersetzt.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
P1030200.jpeg
P1030211.jpeg
zuletzt bearbeitet 30.09.2022 15:20 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 84 Gäste , gestern 205 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1577 Themen und 8396 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 610 Benutzer (17.01.2023 06:04).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz