Mit in Kraft treten des neuen Artikel 13 der Urheberrechtsreform wird diese Plattform geschlossen!! Nach dem reinen Wortlaut verpflichtet die Vorschrift zunächst einmal Plattformen dazu, nicht mehr unerlaubt urheberrechtlich geschützte Werke zugänglich zu machen. Sie sollen sich die Genehmigung bei Urhebern besorgen, etwa durch Lizenzverträge. Wenn eine Plattform das nicht macht, soll sie für künftige Urheberrechtsverletzungen haften. Jedenfalls dann, wenn sie sich gemäß Art. 13 Absatz 4 nicht ausreichend um eine Genehmigung bemüht hat!!! Wolga Kalender 2020 ist da!!!! hier klicken / ??.04.2021 UdSSR Fahrzeugtreffen in Dortmund hier klicken / 18.07.-19.07.2021 internationales Wolga M21 22 23 Treffen in Riga hier klicken / Verschoben 22.OMMMA Magdeburg 2020 verschoben auf 11. bis 13.09.2020!!! hier klicken / Wissen wo unsere Mitglieder wohnen hier klicken / Wolga´s bei eBay hier klicken
#1

Wartung Einhebelstoßdämpfer

in Fahrwerk und Bremsen 05.10.2013 21:46
von MQ-Pobedabaldfahrer • Forumadministrator | 1.479 Beiträge | 2596 Punkte

Auszug aus der Bedienungsanleitung

Der erforderliche hydraulische Widerstand der Stoßdämpferder zur Dämpfung der Stöße unbedingt erforderlich ist, wird durch die Einstellung der Ventile gewährleistet, die vom Werk erfolgt. Zusätzliche Einstellungen ist unnötig, da bei falscher Einstellung die Stoßdämpfer nicht richtig arbeiten könnten.

Die Wartung der Stoßdämpfer besteht in periodischen Nachgießen von Stoßdämpferflüssigkeit, entsprechend der Schmieranweisung (dabei müssen die hinteren Stoßdämpfer vom Wagen gelöst werden, während dies bei den vorderennicht nötig ist), sowie Spülenmit Benzin oder Petroleum.

Die Stoßdämpfer müssen alle 6000 km (oder einmal im Jahr) und bis zur Höhe des Einfüllstöpsels nachgefüllt werden ( die hinteren abgenommen), wobei unbedingt der freie Raumoberhalb des Stöpsel frei bleiben muss. Einmal im Jahr müssen die Stoßdämpfer abmontiert und in Benzin oder Petroleum gespült und danach getrocknet werden. Bei der Montage müssen unter die Ventilstöpsel neue Dichtungen aus Aluminium odr Faserstoff mit einer Stärke von 0,8mm gelegt werden. Zur Füllung der Stoßdämpfer wird Flüssigkeit A der Nomenklatur der UdSSR (Spindelöl) verwendet. Der Flüssigkeitsstand nach dem zugießen muss bis zum Rand der Eingießöffnung reichen. Zur Füllung mit der Betriebsflüssigkeit muss unbedingt mit dem Hebel nachgepumpt werden, um alle Hohlräume auszufüllen. Überschüssige Flüssigkeit muss abgegossen werden.

Beim Umgang mit den Stoßdämpfern muss unbedingt größte Sauberkeit beachtet werden, da schon beim eindringen kleinster Fremdkörber eine Zerstörung des Stoßdämpfers möglich ist.

Die Stopfbuchse der Stoßdämpferrolle muss bei undichtheit nachgezogen werden. Zu diesem Zweck muss die Befestigungsscheibe von den Stopfbuchsendeckeln entfernt und die Deckel mit einem Spezialschlüssel angezogen werden. Das Anzugmoment für die Stopfbuchsen muss 4 bis 5 kg/m betragen.

Zum auswechseln der der Stopfbuchsendichtung müssen die Hebel entfernt werden. Die Stoßdämpfergestänge der vorderen Aufhängung müssen unbedingt an den Schweißstellen vorher aufgetrennt werden.


Wolgaregister
©opyright Ein Kopieren meiner Beiträge, sind nur in Form von Zitaten mit Quellenangabe erlaubt
zuletzt bearbeitet 05.10.2013 21:55 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Vergaser vom GAZ24 auf GAZ21
Erstellt im Forum Motor und Technik von trothe
6 09.08.2015 23:03goto
von trothe • Zugriffe: 1057
Das rote 07-Kennzeichen
Erstellt im Forum Zulassung in der EU / Deutschland und Versicherung von wolga-forum-deutschland
0 27.09.2011 11:29goto
von wolga-forum-deutschland • Zugriffe: 622

Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 105 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 229 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1481 Themen und 7946 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 238 Benutzer (03.08.2019 05:29).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz