Mit in Kraft treten des neuen Artikel 13 der Urheberrechtsreform wird diese Plattform geschlossen!! Nach dem reinen Wortlaut verpflichtet die Vorschrift zunächst einmal Plattformen dazu, nicht mehr unerlaubt urheberrechtlich geschützte Werke zugänglich zu machen. Sie sollen sich die Genehmigung bei Urhebern besorgen, etwa durch Lizenzverträge. Wenn eine Plattform das nicht macht, soll sie für künftige Urheberrechtsverletzungen haften. Jedenfalls dann, wenn sie sich gemäß Art. 13 Absatz 4 nicht ausreichend um eine Genehmigung bemüht hat!!! Wolga Kalender 2020 ist da!!!! hier klicken / ??.04.2021 UdSSR Fahrzeugtreffen in Dortmund hier klicken / 18.07.-19.07.2021 internationales Wolga M21 22 23 Treffen in Riga hier klicken / Verschoben 22.OMMMA Magdeburg 2020 verschoben auf 11. bis 13.09.2020!!! hier klicken / Wissen wo unsere Mitglieder wohnen hier klicken / Wolga´s bei eBay hier klicken
#1

Schleifen

in Fahrwerk und Bremsen 14.02.2016 12:22
von Taxi Wolga • Wolgaguru | 232 Beiträge | 609 Punkte

Moin Liebe Gemeinde ich habe schon seit dem ich den Wolga gekauft habe beim Vollen Lenk einschlagen ein schleife am Oberen Querlenker(da wo der schmiernippel dranne ist) von den Reifen dachte das es vlt an den Felgen leigt aber das Schleifen ist doch immer noch :( Mit 24er und 24-10 Felgen Hat einer sowas schonmal gehabt?

Mfg Alex

nach oben springen

#2

RE: Schleifen

in Fahrwerk und Bremsen 14.02.2016 17:08
von scyx • Wolgabesitzer | 119 Beiträge | 519 Punkte

Ist das schleifen bloss beim einschlagen in eine Richtung?

Frank

nach oben springen

#3

RE: Schleifen

in Fahrwerk und Bremsen 14.02.2016 17:35
von Taxi Wolga • Wolgaguru | 232 Beiträge | 609 Punkte

Hi es ist auf beiden seiten,beim vollen lenkeinschlag. Aber beim gradeaus fahren ist nix selbst beim leichten lenken nichts.

nach oben springen

#4

RE: Schleifen

in Fahrwerk und Bremsen 14.02.2016 22:59
von scyx • Wolgabesitzer | 119 Beiträge | 519 Punkte

Also wenn es oben schleift, dann kann ich mir nur vorstellen, dass der Sturz nicht stimmt.

Frank

nach oben springen

#5

RE: Schleifen

in Fahrwerk und Bremsen 14.02.2016 23:06
von Taxi Wolga • Wolgaguru | 232 Beiträge | 609 Punkte

Jaaa das habe ich mir auch schon gedacht. Will demnächst die buchsen tauschen und dann bekommt er eine Achsvermessung. Tippe mal stark drauf das die Vorbesitzer was an der Achse getan haben und keine Achsvermessung gemacht haben. Sind diese distanzplätchen an dem oberen querlenker für den Sturz einstellen gedacht? Weill auf der einen seite extrem viele sind und an der 2ten achse die ich liegen habe nur die Hälfte etwa drinne sind.

Mfg Alex

nach oben springen

#6

RE: Schleifen

in Fahrwerk und Bremsen 15.02.2016 11:31
von scyx • Wolgabesitzer | 119 Beiträge | 519 Punkte

ja genau, die sind dafür. Laut RepAnleitung ist die Anzahl der Einstellbleche aber begrenzt. Soweit ich mich entsinne darf man max 12 Stück pro Seite einlegen. Bitte schau das selbst nochmal nach.

Zum Buchsentauschen: in der Repanleitung ist dafür ein Werkzeug beschrieben. Wenn du das nicht hast, dann lass Dir einfach eine Hülse beim Dreher anfertigen. Ohne die gehen die Gummibuchsen nie und nimmer rein.

Frank

nach oben springen

#7

RE: Schleifen

in Fahrwerk und Bremsen 15.02.2016 13:17
von Taxi Wolga • Wolgaguru | 232 Beiträge | 609 Punkte

Ja vor den buchschen tauschen hab ich auch schon bammel. Ja das hab ich schonmal gelesen wegen dem Werkzeug. Kann man die auch einpressen? Weil das könnte ich bei mei bruder in der Werkstatt machen.

nach oben springen

#8

RE: Schleifen

in Fahrwerk und Bremsen 15.02.2016 15:41
von scyx • Wolgabesitzer | 119 Beiträge | 519 Punkte

Klar kann man die Einpressen. Genauso hab ich es gemacht: Die Hülse drehen lassen und dann den Gummi mit Hilfe einer hydraulischen Presse eingepresst. Ohne die Hülse drückt sich der Gummi breit und flutscht nicht in den Querlenker rein und geht einfach nur kaputt.
Wenn der Gummi drin ist, muss ja ncoh die Metallbuchse rein. Auch die nicht einfach einpressen, da machste dir den gerade eingezogenen Gummi kaputt. Eine passende Nuss (15er, halb Zoll) in den Gummi stecken, der Außendurchmesser entspricht exakt dem Durchmesser der Metallhülse, und so kann man das Ding ohne Schaden an der Gummibuchse einpressen.

frank

nach oben springen

#9

RE: Schleifen

in Fahrwerk und Bremsen 15.02.2016 19:20
von Taxi Wolga • Wolgaguru | 232 Beiträge | 609 Punkte

Super Danke das hilft mir schon viel weiter.

Mfg Alex

nach oben springen

#10

RE: Schleifen

in Fahrwerk und Bremsen 16.02.2016 07:55
von Framaus • Wolgafahrer | 54 Beiträge | 129 Punkte

Übe schonmal gut.Wenn ich soweit bin,komme ich dann gern auf dich zurück.
Gruß Frank

nach oben springen

#11

RE: Schleifen

in Fahrwerk und Bremsen 16.02.2016 09:10
von Taxi Wolga • Wolgaguru | 232 Beiträge | 609 Punkte

Hihi jaaaa :-) bin selber gespannt wie das klappt :-D

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Hinterachse gewechselt
Erstellt im Forum Motor und Technik von ditsch36
1 31.05.2017 08:12goto
von wolgafan • Zugriffe: 480

Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 32 Gäste , gestern 305 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1493 Themen und 8012 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 238 Benutzer (03.08.2019 05:29).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz