Mit in Kraft treten des neuen Artikel 13 der Urheberrechtsreform wird diese Plattform geschlossen!! Nach dem reinen Wortlaut verpflichtet die Vorschrift zunächst einmal Plattformen dazu, nicht mehr unerlaubt urheberrechtlich geschützte Werke zugänglich zu machen. Sie sollen sich die Genehmigung bei Urhebern besorgen, etwa durch Lizenzverträge. Wenn eine Plattform das nicht macht, soll sie für künftige Urheberrechtsverletzungen haften. Jedenfalls dann, wenn sie sich gemäß Art. 13 Absatz 4 nicht ausreichend um eine Genehmigung bemüht hat!!! Wolga Kalender 2020 ist da!!!! hier klicken / ??.04.2021 UdSSR Fahrzeugtreffen in Dortmund hier klicken / 18.07.-19.07.2021 internationales Wolga M21 22 23 Treffen in Riga hier klicken / Verschoben 22.OMMMA Magdeburg 2020 verschoben auf 11. bis 13.09.2020!!! hier klicken / Wissen wo unsere Mitglieder wohnen hier klicken / Wolga´s bei eBay hier klicken
#1

Tacho M 21

in Informationen 06.02.2019 12:20
von SVERCH • Wolgafahrer | 74 Beiträge | 154 Punkte

Moin
Wer hat Erfahrung mit dem M 21 Tacho-Mein Tacho kreisch im Moment extrem laut als wenn man einer Katze am Schwanz zieht .-Es zeigt normal die Geschwindigkeit an .Manchmal kommt zum Gekreische noch ein heftiges Rasseln dazu.
Die Tachowelle habe ich schon gegen neu ersetzt und auch ordentlich befestigt .
Erstaunlich ist das manchmal auch ganz plötzlich alle Geräusche weg sind und dann auf Schlag wiederkommen.
KM Zähler funktioniert auch[oh2]
Gruß Sven


Geht nicht gibts nicht
nach oben springen

#2

RE: Tacho M 21 macht Geräusche

in Informationen 06.02.2019 15:09
von uaz-forum-ruedi • Wolgaspezialist | 189 Beiträge | 360 Punkte

Hallo Sverch, dieses von Dir beschriebene Verhalten kenne ich von einem meiner UAZ-Tachos. Da hilft nur ausbauen und mit gezielten Sprühölstößen an die Lagerung der Tachonadelwelle für Schmierung sorgen. Die Geräusche werden durch trockene Lager verursacht, welche die beweglichen Teile in Schwingungen versetzt, welche dann sporadisch und zufällig den Resonanzbereich treffen.

Leider ist die Demontage der gesamten Tacho-Baugruppe inkl. aller Instrumente eine schei... Fummelei, weil Du schwer an die Schrauben rankommst, welche das Plasteteil, also die Abdeckung, halten. Besser gehts, wenn das Lenkrad raus ist ...

Wohl oder übel musst Du da was machen ... und bloß nicht mit WD40 irgendwas versuchen, denn: WD40 schmiert NICHT, sondern reinigt und entfettet, wirkt also geradezu kontraproduktiv, wenn es um Schmierung geht, weil es diese entfernt.

Beste Grüße und gutes Gelingen
Rüdi

nach oben springen

#3

RE: Tacho M 21 macht Geräusche

in Informationen 06.02.2019 18:27
von Wolga_M21_1961 • Wolgaspezialist | 106 Beiträge | 324 Punkte

Hallo zusammen, zum Thema Tacho habe ich auch eine Frage.
bei meiner ersten Abendfahrt hatte ich erschrocken festgestellt , dass mein Licht ausging. In der Stadt mit den ganzen Lampen merkt mann es
manchmal gar nicht. Neuen Lichtschalter habe ich schon. Aber die Tacho-und Anzeigenbeleuchtung ließ sich auch nicht mit wackeln am Lichtschalter überreden. Kommt man an die Glühlampen ohne Tachodemontage ran? Eine extra Sicherung gibt es doch wohl nicht?
Danke und Gruß Jörg

nach oben springen

#4

RE: Tacho M 21 macht Geräusche

in Informationen 06.02.2019 18:34
von SVERCH • Wolgafahrer | 74 Beiträge | 154 Punkte

Moin Rüdi
Hab ich mir schon fast gedacht das ich um den Tachoausbau nicht herumkomme .Naja ist halt so .Dann mal fummeln wenn es wärmer wird .WD 40 hat bei mir Hausverbot .Mein Arbeitgeber spendiert mir bessere Sachen.
Hallo Jörg die Leuchtmittelhalter für Kontrollleuchten und Tacho sind nur von Hinten gesteckt.
Danke und Gruß


Geht nicht gibts nicht
nach oben springen

#5

RE: Tacho M 21 macht Geräusche

in Informationen 07.02.2019 11:33
von uaz-forum-ruedi • Wolgaspezialist | 189 Beiträge | 360 Punkte

Hallo Jörg, ist denn die gesamte Instrumentenbeleuchtung betroffen und/oder geht auch das Fahrlicht aus? Es gibt eine eigens für den Lichtstromkreis zuständige Sicherung, welche sich serienmäßig direkt am Lichtschalter befindet. Das ist die Bimetall-Sicherung, welche bei zu viel Stromfluß im Lichtkreis das Bimetall zum erhitzen bringt, welches sich dann vor Schmerzen krümmt ... ähm ... es verbiegt sich und trennt mechanisch den Kontakt auf, welcher den Stromkreis unterbricht und wonach sich der Bimetall wieder abkühlt und zurück in die Ruhelage biegt. Im Betrieb bitte Vorsicht, denn dort herrscht Verbrennungsgefahr!

Ist diese Bimetallsicherung nicht vorhanden, ist das zwar ziemlich blöde ... aber auch nicht soooo schlimm ... zwar nicht schön, aber nicht zu ändern ... dann könnte auch die Helligkeitsregulung der Instrumentenbeleuchtung - JA, die gibt es tatsächlich - fehlerhaft sein. Wenn Du Deinen Lichtschalter nicht nur ziehen, sondern auch drehen kannst, dann regelt die Drehbewegung mittels Drahtwiderstand im Lichtschalter die Stromzufuhr für die Instrumentenbeleuchtung. Also quasi wie laut und leise als Poti am Radio, nur hier fürs Licht hell und dunkel eben ...
Davon abhängig ist jedoch nicht nur die Tachobeleuchtung, sondern auch die Leuchtmittel in den Anzeigeinstrumenten links und rechts der selben.

An die Leuchtmittel der Tachobeleuchtung kommst Du leider auch nur recht fummelig ran, weil diese direkt links und rechts des Tachowellenanschlusses gesteckt sitzen. Um die Leuchtmittel zu tauschen mußt Du aber nicht den Tacho ausbauen, das muß auch so gehen, wenns auch schwer fällt ...

Beste Grüße und gutes Gelingen :-)
Rüdi

PS: Nach meiner Erfahrung ist der Tausch des Lichtschalters meist nicht nötig, weil sich dieser Dank der russischen Rustikalbauweise nicht wirklich schwer reparieren läßt. Erst, wenn der auseinanderfällt und die Kontakte inkl. der Schleifer derartig marode und verschmort sind, hilft die Reinigung nicht, soll heißen: Wenn die mechanischen Schäden zu groß sind, ist "Game over" für den Schalter. Wackelkontakte sind meist auf Verunreinigungen der elektrisch leitenden Flächen zurückzuführen!

zuletzt bearbeitet 07.02.2019 11:38 | nach oben springen

#6

RE: Tacho M 21 macht Geräusche

in Informationen 07.02.2019 20:06
von Wolga_M21_1961 • Wolgaspezialist | 106 Beiträge | 324 Punkte

Danke Rüdi, es geht das Fahrlicht aus und die Instumentenbeleuchtung geht gar nicht. Das mit dem Drahtwiderstand ist natürlich ein Ansatz, dass schaue ich mir an. Bilde mir allerdings ein, dass der neue Schalter das nicht hat. Der liegt allerdings noch im Paket in der Firma, muss ich morgen genauer schauen. Sind die Leuchtmittel tatsächlich nur 2 Stk. L & R neben dem Tachowellenanschluss? Anzeigen Oeldruck / Batt. etc. ist auch alles dunkel.
Ich muss allerdings auch noch warten bis es wärmer wird, meine Garage ist einfach zu eng.
Berichte dann, Gruß von der Küste
Jörg

nach oben springen

#7

RE: Tacho M 21 macht Geräusche

in Informationen 17.02.2019 16:39
von SVERCH • Wolgafahrer | 74 Beiträge | 154 Punkte

Moin
So Tachoproblem auf russische Art ohne Ausbau gelöst.Durch den Tachowellenanschluss aus der Hochdruckpulle Omnigliss gesprüht .Eine himmlische Ruhe .
Alles OK.
Gruß Sven


Geht nicht gibts nicht
nach oben springen

#8

RE: Tacho M 21 macht Geräusche

in Informationen 17.02.2019 20:09
von Laurent • Wolgakenner | 100 Beiträge | 249 Punkte

Ja so ein bisschen Öl oder Fett macht schon was aus.
Gruss
Laurent

nach oben springen

#9

RE: Tacho M 21 macht Geräusche

in Informationen 26.02.2020 23:08
von Dirkifiz • Wolgaamateur | 9 Beiträge | 18 Punkte

Hallo zusammen,

Zitat : "...und bloß nicht mit WD40 irgendwas versuchen, denn: WD40 schmiert NICHT, sondern reinigt und entfettet, wirkt also geradezu kontraproduktiv, wenn es um Schmierung geht, weil es diese entfernt."

"...WD 40 hat bei mir Hausverbot"

endlich mal vernünftige Leute, dazu muß man wohl ins Wolga-Forum !
Mir ist dieses total gehypte WD40 völlig zuwider, denn wie oben schon steht, ist es weder langfristig schmierend noch korrosionsschützend.

Die Geschichte mit der Tachobeleuchtung , einem kaputten Drehwiderstand im Lichtschalter und der lärmenden Tachowelle habe ich auch grade durch.

Man kann die Glühlämpchen schon auswechseln, ohne den Instrumententräger auszubauen.
Für Arbeiten unter dem Armaturenbrett baue ich aber zuvor schnell die vordere Stzbank aus, das sind 8 Muttern und 5 Minuten arbeit
und dann kann man im Auto liegen ohne sich wie ein Schlangenmensch verbiegen zu müssen.

Tja bei mir ist die Armaturenbrettbeleuchtung auch auf einen Schlag ausgefallen, ich habe auch erstmal vergeblich nach dem Fehler gesucht, bis ich den Drehwiderstand vom neuen Lichtschalter als Ursache gefunden hatte, anscheinend ist die Qualität der neuen Teile nicht mehr so gut wie die aus den 60er Jahren, der Poti war nach 3 Monaten schon kaputt..
Ist aber kein Problem, so habe ich das Kabel für die Instrumentenbeleuchtung am Standlicht-Plus angeschlossen.
Damit ist sie nun zwar nicht mehr regelbar, aber ich hatte sie sowieso immer auf max. Helligkeit eingestellt.



Da ich gerade dabei war, habe ich den maroden Sicherungskasten des Wolga ( bei unebener Straße sind mir mitunter die Sicherungen rausgefallen) durch etwas zuverlässigeres ersetzt, mit 6 Sicherungen anstatt drei, so kann ich die Last etwas besser verteilen
und ein Sicherungsausfall wirkt sich nicht mehr so gravierend aus.
Zudem hat mir die russische Idee mit dem Sicherungsautomat für das Fahrlicht gefallen, und so habe ich die mittlerweile als Standardsicherung
erhältlichen Sicherungsautomaten als Sicherungen genommen. So kann ich nun jede Sicherung auf Knopfdruck wieder reaktivieren, nachdem die Fehlerquelle behoben wurde.





viele Grüße
Dirk

sorry, das Hochladen der Bilder klappt irgendwie nicht :-(
|addpics|t2n-1-36d7.jpg,t2n-2-43d2.jpg|/addpics|

zuletzt bearbeitet 27.02.2020 19:42 | nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 225 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 262 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1490 Themen und 7988 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 238 Benutzer (03.08.2019 05:29).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz