Mit in Kraft treten des neuen Artikel 13 der Urheberrechtsreform wird diese Plattform geschlossen!! Nach dem reinen Wortlaut verpflichtet die Vorschrift zunächst einmal Plattformen dazu, nicht mehr unerlaubt urheberrechtlich geschützte Werke zugänglich zu machen. Sie sollen sich die Genehmigung bei Urhebern besorgen, etwa durch Lizenzverträge. Wenn eine Plattform das nicht macht, soll sie für künftige Urheberrechtsverletzungen haften. Jedenfalls dann, wenn sie sich gemäß Art. 13 Absatz 4 nicht ausreichend um eine Genehmigung bemüht hat!!! Wolga Kalender 2019 ist da!!!! hier klicken / 20.04.2019 UdSSR Fahrzeugtreffen in Dortmund hier klicken / 1.Oldtimerfernfahrt zum Balaton 21. Juli bis 04.August 2019 hier klicken / 20.OMMMA Magdeburg 25.08. bis - 26.08.2018 hier klicken / Wissen wo unsere Mitglieder wohnen hier klicken / Wolga´s bei eBay hier klicken
#1

Frage zur Bremsanlage am 21-2

in Fahrwerk und Bremsen 14.02.2014 19:30
von Otto • Wolga-Interessent | 1 Beitrag | 5 Punkte

Hallo ich habe mir gerade einen 21ér Version 2 Baujahr 1960 gekauft und habe bei der Bremse ein Problem. Bei der Probefahrt hat er 7 -8 mal super ohne Probleme gebremst dann aber kam der Betätigungsstößel vom Hauptbremszylinder nur langsam zurück, also 2 mal getreten 20 sekunden warten aber die Bremsen wurden freigegeben. Ich denke mal das ist der HBZ, oder ? Das nächste Problem ist für mich das Reparaturhandbuch dort ist die Bremsanlage ohne Bremskraftverstärker beschrieben aber bei mir ist ein Bremskraftverstärker vorhanden und im Hauptbremszylinder ist auch der Geber für die Kuppling integriert, ist das für das Baujahr richtig ? Also müßte ich beim Einbau des HBZ am Kupplungsnehmerzylinder und am Bremskraftverstärker entlüften ? Was könnte das Problem am HBZ sein ?

nach oben springen

#2

RE: Frage zur Bremsanlage am 21-2

in Fahrwerk und Bremsen 14.02.2014 20:20
von Wolga Dresden • Wolgaspezialist | 153 Beiträge | 334 Punkte

Hallo.Ein BKV gehört in dieses Auto nicht rein der ist nachträglich eingebaut worden.Wenn der Stößel hängt ist das ein Problem des zu langem Stehens. Bei vielen älteren Autos ist das so weil sie nicht im Altagsgebrauch sind. Da hilft nur ausbauen und mit Bremsenpaste neue Gummis einbauen. Ein leichtes einschleifen der Zylinderwand ist meistens von Vorteil. Gruss Torsten

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: sundriver
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 175 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1452 Themen und 7720 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 238 Benutzer (03.08.2019 05:29).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor