Mit in Kraft treten des neuen Artikel 13 der Urheberrechtsreform wird diese Plattform geschlossen!! Nach dem reinen Wortlaut verpflichtet die Vorschrift zunächst einmal Plattformen dazu, nicht mehr unerlaubt urheberrechtlich geschützte Werke zugänglich zu machen. Sie sollen sich die Genehmigung bei Urhebern besorgen, etwa durch Lizenzverträge. Wenn eine Plattform das nicht macht, soll sie für künftige Urheberrechtsverletzungen haften. Jedenfalls dann, wenn sie sich gemäß Art. 13 Absatz 4 nicht ausreichend um eine Genehmigung bemüht hat!!! Wolga Kalender 2019 ist da!!!! hier klicken / 20.04.2019 UdSSR Fahrzeugtreffen in Dortmund hier klicken / 1.Oldtimerfernfahrt zum Balaton 21. Juli bis 04.August 2019 hier klicken / 20.OMMMA Magdeburg 25.08. bis - 26.08.2018 hier klicken / Wissen wo unsere Mitglieder wohnen hier klicken / Wolga´s bei eBay hier klicken
#1

Motor M24 überholen

in Motor und Technik 12.01.2011 20:15
von Stephan • Wolgafahrer | 81 Beiträge | 157 Punkte

hallo,erst mal ne kurze Vorgeschichte:
ich nabe mir für meinen M24 einen "übeholten" Motor gekauft von einem Bürger der russischen Sprache,leider hat mich dieser Bürger ordendlich über den Tisch gezogen und mir kompletten Schrott verkauft,sah auf den ersten Blick ganz gut aus,beim Einbau viel mir dann auf das die Kurbelwelle ca.5mm Spiel hatte,da habe ich den Motor dann doch mal aufgemacht und da sah es nicht so doll aus ,bei Sandsrahlen hätte mann mal die Löcher abkleben sollen,Nockenwelle ebenfals 5mm Spiel,Ventile wackeln regelrecht in der Führung usw--also Kernschrott,
Jetzt habe ich mir alle Teile neu besorgt also komplett alles.Jetzt meine eigendliche Frage ,ich habe irgendwie ein Problem die Gewindebolzen für den Zylimderkopf aus dem Motorgehäuse zu bekommen (die müssen raus weil an 3 Stück das Gewinde im Eimer ist)ich habe alle mögliche versucht aber die Dinger bewegen sich nicht die brechen eher ab--hatt da jemad ne Idee sind die eingeklebt oder so ???Meine 2. Frage wie kann man das Axialspiel der Kurbelwelle und Nockenwelle einstellen--gehöhren da irgendwelche Distanzscheiben oder ähnliches rein???
-bei dem Motor war da nix drin--wird der Bürger wohl vergessen haben.Müssen sonst noch wichtige sachen beachtet werden-sieht ja nicht so kompliziert aus.Da fällt mir noch was ein--sind die Hauptlagerböcke der Kürbelwelle irgendwie nummeriert die müssen doch sicher immer an der gleichen Stelle sein und in der gleichen Richtung--das sieht bei mir so durcheinander aus???
Fals irgenwer noch ein Leeres Motorengehäuse rummliegen hatt und es nicht braucht ich wäre ein Abnehmer dafür,dann hätt ich alles imTop Zustand!!!!!!
Vielen Dank für Hilfe.........................

zuletzt bearbeitet 12.01.2011 20:20 | nach oben springen

#2

RE: Motor M24 überholen

in Motor und Technik 26.01.2011 16:50
von sebastianm24 • Wolga-Interessent | 3 Beiträge | 3 Punkte

hay ich habe einen bei meinem Motor rausgemacht 2 Stunden lang mit viel Rostlöser wärme und sehr viel GEFÜHL ganz leicht auf und zu drehen immer wieder bis er langsam kommt .
Wenn noch einen langen Stehbolzen hast ca 25cm lang sag bescheid weil ich finde einfach nichts .
mfg

nach oben springen

#3

RE: Motor M24 überholen

in Motor und Technik 28.01.2011 19:47
von Stephan • Wolgafahrer | 81 Beiträge | 157 Punkte

..ich habe auch noch keine Neuen Bolzen,wie ich gerade festellen musste ist es schwerer die langen zu finde,die kurzen gibts ja.das mit dem Gefühl hat mal nicht geklappt ich habe den ersten schon abgebrochen 2cm schauen noch raus -mal sehen was ich jetzt mache
mfg

nach oben springen

#4

RE: Motor M24 überholen

in Motor und Technik 28.01.2011 23:09
von MQ-Pobedabaldfahrer • Forumadministrator | 1.433 Beiträge | 2463 Punkte

Olala!! Mein Kumpel ist das auch passiert, schaute aber nur noch 1 cm raus, der hat dann was dran geschweist und es ging heftig in die Hose.

zu erst hat er eine verlaengerung angeschweisst die war zu schwach angeschweisst. das zweite mal hat er etwas heftiger angeschweisst dann ging gar nichts mehr. Auch nicht mit erwaermung und leichten schlaegen. spaeter ist es dannzu weit unten abgebrochen. Beim Zweiten Bolzen hat er ein T dran geschweist und mit der hebelwirkung und erwaermung und ganz leichten Intervalldruck (keine Schlaege) hat er die Sache zum loesen bekommen. Vorm ersten Dreh hat er ein leichten Schlag in die verkehrte Richtung geschlagen ( also fest gezogen). Schizophren aber da hat sich minimal was bewegt. Vielleicht war es Glueck oder der Schluessel zum Erfolg.

Den anderen Bokzen hat er dann beim fachmaenischen Fachmann raus holen lassen. Das war nicht die billigste Variante.

lg


Wolgaregister
©opyright Ein Kopieren meiner Beiträge, sind nur in Form von Zitaten mit Quellenangabe erlaubt
zuletzt bearbeitet 28.01.2011 23:12 | nach oben springen

#5

RE: Motor M24 überholen

in Motor und Technik 02.02.2011 21:54
von Stephan • Wolgafahrer | 81 Beiträge | 157 Punkte

also ich habe es mal aufgegeben--der Rumpf liegt jetzt in der Ecke.Nach wilder Schweißaktion von T Stücken und diversen Muttern, Einsatz übler Chemikalien ,Hitze, Schagschrauber,Gefühl und Gewalt geht der 1.Punkt mal an die Bolzen,2 sind abgebrochen aber innen da schaut nix mehr raus--der Erfinder gehört bestraft..jetzt mussein neuer Rumpf her ich fang schon mal mit der Suche an..Da der Rumpf eh im Eimer ist habe ich bei der Gelegenheit auch gleich mal versucht die Lagerschalen der Nockenwelle rauszumachen ist ja fast das selbe--aber die gingen wenigsten raus--aber wie bkommt mann die neuen ohne Schaden rein???

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Martinleipzig
Besucherzähler
Heute waren 177 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 224 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1446 Themen und 7669 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 93 Benutzer (29.05.2016 21:04).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor