Wolga Kalender 2018 ist da!!!! hier klicken / UdSSR Fahrzeugtreffen in Dortmund hier klicken / 17. Ostblockfahrzeugtreffen Pütnitz 06.07.18 - 08.07.2018 hier klicken / 20.OMMMA Magdeburg 25.08. bis - 26.08.2018 hier klicken / Wissen wo unsere Mitglieder wohnen hier klicken / Wolga´s bei eBay hier klicken
#1

Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 13.09.2009 13:37
von AH-2 • Wolgaamateur | 32 Beiträge | 32 Punkte

Nachdem meine Freundin und ich mit dem M-21 öfter in die Pampa fuhren und mitten im Nirgendwo im Wagen übernachteten stellte ich bei der routinemäßigen Abschlusskontrolle vor der Einfahrt in die Garage eine Ungereimtheit fest. Was ist mir denn am hinteren linken Rad zu Schaden gekommen (siehe Bild)?
Vielen Dank
Frederic

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
IMG_1377.JPG
zuletzt bearbeitet 13.09.2009 13:40 | nach oben springen

#2

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 13.09.2009 14:03
von Wolgacruiser • Moderator | 430 Beiträge | 475 Punkte

Du hast also einen Wolga vor '63? Da hat jemand die Verbindung zwischen Achse und Stoßdämpfer gegen eine herkömmliches Stabilisatorpendel ersetzt. Warscheinlich ist Dein Reibungsstoßdämpfer schwergängig oder fest, bzw. die Länge der Koppelstange war zu lang und beim vollen Einfedern hat sie nachgegeben. "Das Ding is aber nich orichinal!"


nach oben springen

#3

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 13.09.2009 14:19
von AH-2 • Wolgaamateur | 32 Beiträge | 32 Punkte

Ist ein Weiterfahren außerhalb der Pampa, also auf befestigten deutschen oder polnischen Straßen, möglich?

nach oben springen

#4

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 13.09.2009 21:32
von Wolgacruiser • Moderator | 430 Beiträge | 475 Punkte

Das ist eine Frage die Dir der Fachmann nur sehr ungern beantwortet. Stoßdämpfer sind zum sicheren Fahren unbedingt erforderlich! Funktion und Sinn eines Stoßdämpfers / Schwingungsdämpfers sind ja wohl bekannt, hoffe ich! Ein fahren ist dennoch möglich, bei entspechender Vorsicht ( unebene Straße, Spurrillen, Bahnübergänge) auf alle Fälle muss der Rest ab! (Kugelgelenk oben und unten!) ABER NUR um zu Werkstatt oder nach Hause zu fahren, NICHT für Jux und Dallerei-Fahrten und so lange das Motorgeräusch nich geklärt ist würde ich sowieso nicht fahren!


nach oben springen

#5

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 13.09.2009 21:47
von socke • Moderator | 524 Beiträge | 600 Punkte

Wer kommt denn auf sowas?
Das ne Stange da nicht hält muss schon klar sein, oder?
Schönes Foto!


Viele Grüsse von Socke!
nach oben springen

#6

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 13.09.2009 21:51
von Wolgacruiser • Moderator | 430 Beiträge | 475 Punkte

Prinzipell ist das keine so schlechte Idee mit dem Stabipendel. Nur die Länge muss stimmen, bzw. ist der original Hebel warscheinlich auch gebrochen weil der Hebelstoßdämpfer defekt ist, wird wohl beim Einfedern klemmen und dann gibt das schwächste Glied der Kette nach!


nach oben springen

#7

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 15.09.2009 19:54
von gobi • Wolgafahrer | 109 Beiträge | 111 Punkte

HÄ? Ich versteh nur Bahnhof! Gibts von sowas eine Zeichnung oder so?

nach oben springen

#8

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 15.09.2009 21:45
von Wolgacruiser • Moderator | 430 Beiträge | 475 Punkte

Was verstehst Du nicht? Was ein Hebel-, Reibungs-, mechanischer Stoßdämpfer ist? Also dann hier eine hübsche Erklärung aus Wikipedia:
"Vor der Entwicklung der hydraulischen Stoßdämpfer wurden die Fahrzeuge mit Reibungsdämpfern ausgerüstet. Diese lassen die Schwingungen schneller abklingen, wirken aber unerwünscht federungsverhärtend: Wenn sich der Dämpfer nicht bewegte (z. B. in der Ruhelage) muss durch die größere Haftreibung zwischen den Reibflächen erst eine größere Bewegung ein Losbrechen der Reibflächen bewirkt werden.

Reibungsdämpfer bestanden aus zwei ineinanderliegenden Zylindern und mehreren Stahlscheiben und Reibbelägen. Der äußere Zylinder war fest mit dem Aufbau verbunden und die Stahlscheiben waren im Zylinder gegen Verdrehen gesichert. Die Reibbeläge waren fest mit dem inneren Zylinder verbunden und dieser über ein Gestänge mit der Fahrzeugachse. Durch die Anordnung von abwechselnd Stahlscheiben und Reibbelägen ist die Wirkungsweise mit einer Mehrscheibenkupplung gleichzusetzen. Durch Veränderung der Vorspannung einer innenliegenden Feder konnte der Dämpfungsgrad eingestellt werden."

Bild findest Du hier:
http://www.oldtimertechnik-rubenbauer.de/6414_g.jpg
Noch Fragen? Achso, du hast doch auch Reibungsstoßdämpfer normalerweise an der HA! Oder?


nach oben springen

#9

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 15.09.2009 22:37
von Wolgacruiser • Moderator | 430 Beiträge | 475 Punkte

So, hab da mal mein altes KFZ-Technik-Buch von 1956 ausgegraben und noch was gescannt.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Hebelstoßdämpfer-02.jpg
Hebelstoßdämpfer-03.jpg

nach oben springen

#10

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 23.09.2009 20:44
von gobi • Wolgafahrer | 109 Beiträge | 111 Punkte

Ach so, die meinst Du - die gehen aber nicht mit Reibung sondern sind genauso hydraulisch. Sind bei den alten GAz dran bis zu den ersten Wolgas. Das Teil das da abgerissen ist, ist aber was anderes! Die Dinger sind viel massiver

nach oben springen

#11

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 23.09.2009 22:20
von Wolgacruiser • Moderator | 430 Beiträge | 475 Punkte

Jein, es sind schon mechanische Stoßdämpfer! KEINE hydraulischen! Und was da weggebrochen ist WAR mal massiv, ist dann gegen ein dünnes, neumodisches Stabilisatorpendel von Opel, Ford und Co. ersetzt! Kapito?


zuletzt bearbeitet 23.09.2009 22:20 | nach oben springen

#12

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 12.04.2010 19:40
von AH-2 • Wolgaamateur | 32 Beiträge | 32 Punkte

Danke für die Ausführungen.
Kann ich da jetzt nicht einfach Teleskopstoßdämpfer einbauen lassen und mir den Hebel der da wegbrach sparen?
Danke
Frederic

nach oben springen

#13

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 13.04.2010 00:54
von Wolgacruiser • Moderator | 430 Beiträge | 475 Punkte

Das kannst Du machen! Aber, und das ist die Schwierigkeit, Du brauchst andere Federplatten mit Stoßdämpferaufnahme und mußt oben neue Halter für die Stoßdämpfer anfertigen. Bei den späteren Wolgas mit Teleskopstoßdämpfer sind diese schräg nach oben über der Achse angeordnet. Bild folgt! Sieh im Werkstatthandbuch Seite 11 und Seite 257
http://www.wolga-m21-store.de/download/


zuletzt bearbeitet 13.04.2010 09:40 | nach oben springen

#14

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 13.04.2010 14:26
von AH-2 • Wolgaamateur | 32 Beiträge | 32 Punkte

Vielen Dank,

passen denn eventuell auch hintere Hebelstoßdämpfer vom UAZ469 oder GAZ69?

nach oben springen

#15

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 13.04.2010 16:42
von AH-2 • Wolgaamateur | 32 Beiträge | 32 Punkte

Oder gibt es die Koppelstangen auch separat?

nach oben springen

#16

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 13.04.2010 19:57
von wolga-forum-deutschland • Forumbetreiber | 859 Beiträge | 1069 Punkte

Ich habe das Bild mal zu meinem russischen Wolga-Experte (40 Jahre Garagenerfahrung mit Wolga Taxi) gesendet. Seine antwort war: "что это такое ?" (Was ist das). ich würde auch versuchen auf normale Stoßdämpfer zu wechseln. Wie es scheint funktioniert das basteln nicht wirklich und ist auch ärgerlich wenn man ständig an der selben sch... doktoren muß.


©opyright
Ein Kopieren meiner Beiträge, sind nur in Form von Zitaten mit Quellenangabe erlaubt
zuletzt bearbeitet 13.04.2010 19:59 | nach oben springen

#17

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 14.04.2010 20:53
von AH-2 • Wolgaamateur | 32 Beiträge | 32 Punkte

Na vielen Dank bis dahin.
Jetzt scheint es mir doch besser. auf die merkwürdigen Koppelstangen zu verzichten und von Hebelstoßdämpfern auf Teleskopstoßdämpfer umzurüsten. Hat da schon jemand Erfahrung gesammelt wie das funktionieren kann?

nach oben springen

#18

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 14.04.2010 21:09
von AH-2 • Wolgaamateur | 32 Beiträge | 32 Punkte

Na vielen Dank bis dahin.
Jetzt scheint es mir doch besser. auf die merkwürdigen Koppelstangen zu verzichten und von Hebelstoßdämpfern auf Teleskopstoßdämpfer umzurüsten. Hat da schon jemand Erfahrung gesammelt wie das funktionieren kann?

Mit Grüßen

nach oben springen

#19

RE: Was ist mir den hier weggebrochen?

in Fahrwerk und Bremsen 14.04.2010 21:47
von Wolgacruiser • Moderator | 430 Beiträge | 475 Punkte

Sehr gut!


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Flippper
Besucherzähler
Heute waren 182 Gäste und 10 Mitglieder, gestern 191 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1411 Themen und 7426 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 93 Benutzer (29.05.2016 21:04).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor