Wolga Kalender 2018 ist da!!!! hier klicken / UdSSR Fahrzeugtreffen in Dortmund hier klicken / 17. Ostblockfahrzeugtreffen Pütnitz 06.07.18 - 08.07.2018 hier klicken / 20.OMMMA Magdeburg 25.08. bis - 26.08.2018 hier klicken / Wissen wo unsere Mitglieder wohnen hier klicken / Wolga´s bei eBay hier klicken
#1

Motor startet nicht mehr...

in Motor und Technik 02.12.2010 21:16
von protheus • Wolga-Testfahrer | 82 Beiträge | 82 Punkte

Hallo,

Wollte ja eigentlich diese Woche zum TÜV..daraus wurde nix. Mein M21 springt auf einmal nicht mehr an..bis vor 2 Wochen lief noch alles Super..dann sprang er immer schwerer an...und nu gar nich mehr.

Ich also den Vergaser nochmal ausgebaut...gründlich im Ultraschallbad gereinigt und eingebaut. Hatte ich vorher schon gemacht....aber nix tut sich..:( Luft is jenuch da...Zünfunken auch...Benzin von der Theorie her auch....aber ich habe das Gefühl, dass der Motor nichts ansaugt..:(?!?!?

Wäre es möglich, dass sich das Ventilspiel aufgrund des enormen Temperaturunterschiedes soweit verstellt hat, dass er nich mehr ansaugt..die Ventile also nich richtig schliessen??? Die Kolben sehen auch gut aus..sind auch keine Riefen an den Laufflächen vorhanden (Endoskop durch die Zündkerzenöffnung..*g*)

Ansaugtrackt ist auch frei..also nich versehentlich ein lappen reingeraten. Der hat auch keinen Riss und ist dicht...

ICH BIN RATLOS...:((

Ach ja, falls es zur Findung des Problems von interesse ist: hatte vorher noch die Zündung eingestellt.....und der Vergaser ist ein K129...

Vielen Dank.....


Matthias


Alles wird gut...!

Biete Ultraschallreinigung von diversen Bauteilen an...:)

nach oben springen

#2

RE: Motor startet nicht mehr...

in Motor und Technik 02.12.2010 22:07
von protheus • Wolga-Testfahrer | 82 Beiträge | 82 Punkte

Nachtrag:

Die Benzinzufuhr ist auch okay....Der Tank wurde von innen entrostet und versiegelt, Leitungen sind neu, Pumpe pumpt und Filer is neu und filtert ohne irgendwelchen Ablagerungen....Schwimmerstand stimmt auch...


Alles wird gut...!

Biete Ultraschallreinigung von diversen Bauteilen an...:)

nach oben springen

#3

RE: Motor startet nicht mehr...

in Motor und Technik 03.12.2010 08:13
von gobi • Wolgafahrer | 109 Beiträge | 111 Punkte

Ist ein Zündunke da? Kommt Benzin in die Schwimmerkammer? Was passiert mit Starpilot?
Wenn Du die Zündung eingestellt hast: stimmt die Grundeinstellung wenigstens? Unterdruckschlauch noch angeschlossen?

Ansonsten miss mal die Kompression an den einzelnen Zylindern - jetzt sollte man sich schon eine Meinung bilden können

zuletzt bearbeitet 03.12.2010 08:15 | nach oben springen

#4

RE: Motor startet nicht mehr...

in Motor und Technik 03.12.2010 09:52
von protheus • Wolga-Testfahrer | 82 Beiträge | 82 Punkte

Moin,

Also ein Zündfunke ist da, Benzin ebenso.......Schlauch is auch dran und Kompressionstester hab ich verbummelt...:)

Falls nun aber das Ventilspiel nun nicht stimmt, dann kann er auch keine Kompression aufbauen. Werd das alles mal am Sonntag auf die Grundeinstellung setzen....Ventilspiel und Zundzeitpunkt.


Alles wird gut...!

Biete Ultraschallreinigung von diversen Bauteilen an...:)

nach oben springen

#5

RE: Motor startet nicht mehr...

in Motor und Technik 05.12.2010 20:32
von protheus • Wolga-Testfahrer | 82 Beiträge | 82 Punkte

So....

Der Motor hat wieder Kompression...die Ventile am 3. und 4. Zylinder waren derart verstellt, dass keine Kompression mehr erzielt werden konnte.....keine Ahnung, wie das kommen konnte....?!?

Nun ja, werd jetzt den Vergaser nochmal reinigen und einbauen..morgen gehts weiter..:)

Bis dahin alles Gute

Matthias


Alles wird gut...!

Biete Ultraschallreinigung von diversen Bauteilen an...:)

nach oben springen

#6

RE: Motor startet nicht mehr...

in Motor und Technik 05.12.2010 21:13
von MQ-Pobedabaldfahrer • Forumadministrator | 1.404 Beiträge | 2397 Punkte

Zitat von protheus
...die Ventile am 3. und 4. Zylinder waren derart verstellt, dass keine Kompression mehr erzielt werden konnte.....keine Ahnung, wie das kommen konnte....?!?



Das wuerde mich jetzt auch interessieren. Vorallem warum da gleich gar nichts mehr ging. Hier haette ich gedacht das er sich wenigstens noch irgenwie bewegt wenn auch nicht auf allen Zylindern. Hier brauche ich mal wieder eine Lehrrunde von den erfahrenen.

lg


Wolgaregister
©opyright Ein Kopieren meiner Beiträge, sind nur in Form von Zitaten mit Quellenangabe erlaubt
nach oben springen

#7

RE: Motor startet nicht mehr...

in Motor und Technik 05.12.2010 21:57
von protheus • Wolga-Testfahrer | 82 Beiträge | 82 Punkte

Tja....gute Frage...:)

Ich sollte noch erwähnen, dass nich nur die Einlassventile der entsprechenden Zylinder betroffen waren, sondern auch die Auslassventile...!

Vllt. gab das dann einen Rückstau im Gemischansaugtrakt, also der Ansaugbrücke, sodass die ersten beiden auch nichts mehr, oder nicht genug, von dem Luft-Benzin-Gemisch ansaugen konnten...???

Denn mit Startpilot lief auch nix mehr. Aber bei nem "Extremtest" lief es ganz gut. Dieser Extremtest diente nur zur Überprüfung des Zündfunkens...Alle Kerzen raus, in die Kerzenstecker gesteckt, auf die Öffnung der Einschraubung am Kopf gelegt und Startpilot in die Öffnugn, anschliessend zünden...:) Hat so alles gefunzt. Beim einsprühen des Startpiloten über besagten Ansaugtrakt lief goar nix..:)

ganz nebenbei sei noch erwähnt, dass wir nen Kompressionstester gefunden haben...bei allen Töpfen, nach einstellen der Ventile, eine ziemlich annähernd gleiche Kompression. Der Vergaser war da bereits abgebaut....daher nur ma die Hand auf die Öffnung der Ansaugbrücke gelegt, Zündkerzen reingeschraubt, Stecker abgelassen, und ma gestartet....der hat meine Hand gut angesaugt...:)

Also, der Versager, ääähhh...Vergaser, kommt morgen wieder rauf und ich werde berichten.

Noch was...beim einstellen der Zündung fiel auf, dass der Läufer ja ganz schön Spiel hat. Is datt normal so???? Wir konnten den ma so 3-4mm in jede beliebige Richtung per Hand drehen...Bsp.:

1. Kolben auf OT, der Läufer soll sich im Zündverteiler an entsprechender Position befinden...datt macht der auch, hat aber ein Spiel von links nach rechts, also in Richtung 2. und 3. Zylinder, von besagten 3-4mm....:(

In diesem Sinne

Matthias


Alles wird gut...!

Biete Ultraschallreinigung von diversen Bauteilen an...:)

nach oben springen

#8

RE: Motor startet nicht mehr...

in Motor und Technik 06.12.2010 13:57
von protheus • Wolga-Testfahrer | 82 Beiträge | 82 Punkte

So....

Der Vergaser is drin...und er läuft auf allen Töpfen.

Muß mir nur nochmal die Einstellung der Zündung oder des Vergasers vornehmen. Im Leerlauf läuft er ganz gut, nur sobald ich das Gaspedal betätige, stirbt er mir ab...zieht nicht richtig hoch...:( hat da Jemand nen Rat für mich?

Gruß


Alles wird gut...!

Biete Ultraschallreinigung von diversen Bauteilen an...:)

nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Flippper
Besucherzähler
Heute waren 207 Gäste und 10 Mitglieder, gestern 191 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1411 Themen und 7426 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 93 Benutzer (29.05.2016 21:04).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor