Mit in Kraft treten des neuen Artikel 13 der Urheberrechtsreform wird diese Plattform geschlossen!! Nach dem reinen Wortlaut verpflichtet die Vorschrift zunächst einmal Plattformen dazu, nicht mehr unerlaubt urheberrechtlich geschützte Werke zugänglich zu machen. Sie sollen sich die Genehmigung bei Urhebern besorgen, etwa durch Lizenzverträge. Wenn eine Plattform das nicht macht, soll sie für künftige Urheberrechtsverletzungen haften. Jedenfalls dann, wenn sie sich gemäß Art. 13 Absatz 4 nicht ausreichend um eine Genehmigung bemüht hat!!! Wolga Kalender 2020 ist da!!!! hier klicken / ??.04.2021 UdSSR Fahrzeugtreffen in Dortmund hier klicken / 18.07.-19.07.2021 internationales Wolga M21 22 23 Treffen in Riga hier klicken / Verschoben 22.OMMMA Magdeburg 2020 verschoben auf 11. bis 13.09.2020!!! hier klicken / Wissen wo unsere Mitglieder wohnen hier klicken / Wolga´s bei eBay hier klicken

#21

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 24.03.2020 19:35
von MQ-Pobedabaldfahrer • Forumadministrator | 1.484 Beiträge | 2609 Punkte

Mir kam auch der Gedanke die Kupplung beim Bremsen zu treten. Vielleicht löst das ja schon das Problem!


Wolgaregister
©opyright Ein Kopieren meiner Beiträge, sind nur in Form von Zitaten mit Quellenangabe erlaubt
nach oben springen

#22

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 25.03.2020 20:46
von wolgafan • Wolgaguru | 267 Beiträge | 565 Punkte

Ja wenn Du bremst bis das Auto steht ohne die Kupplung zu treten, ist nun mal auch der Motor aus.
;)

nach oben springen

#23

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 25.03.2020 21:15
von Wolga_M21_1961 • Wolgaspezialist | 107 Beiträge | 326 Punkte

Zitat von wolgafan im Beitrag #22
Ja wenn Du bremst bis das Auto steht ohne die Kupplung zu treten, ist nun mal auch der Motor aus.
;)

Hallo Freunde, ich bin genau so alt wie mein Wolga und fahre mein Leben lang Autos mit Schaltgetriebe. Das man beim Bremsen die Kupplung betätigt ist mir bekannt :) . Nach der Verstellung am Vergaser, ist mir der Motor auch nie wieder ausgegangen. Danke noch mal an dieser Stelle für den ersten Hinweiß - das Gemisch war zu fett.
Das bei einem zu mageren Gemisch die Ventile Schaden nehmen können wusste ich nicht, danke auch für diesen Hinweiß. Jetzt geht es für mich nur darum, eine optimale Einstellung zu finden.
Bleibt alle gesund, Grüße von der Ostsee
Jörg

nach oben springen

#24

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 25.03.2020 23:52
von MQ-Pobedabaldfahrer • Forumadministrator | 1.484 Beiträge | 2609 Punkte

Hallo! Das mit der Kupplung treten war ja auch eher spassig gemeint!


Wolgaregister
©opyright Ein Kopieren meiner Beiträge, sind nur in Form von Zitaten mit Quellenangabe erlaubt
nach oben springen

#25

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 26.03.2020 01:07
von wolgafan • Wolgaguru | 267 Beiträge | 565 Punkte

Auch von mir, war nur Spaß, denke das Augenzwinkern war deutlich... Viel Erfolg in der Hoffnungen, dass wir alle bald wieder unbeschwert das Hobby betreiben können.. Ich wünsche allen gute Gesundheit...

zuletzt bearbeitet 26.03.2020 01:08 | nach oben springen

#26

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 26.03.2020 21:04
von Wolga_M21_1961 • Wolgaspezialist | 107 Beiträge | 326 Punkte

Hallo zusammen, ich hatte damit auch kein wirkliches Problem. Das mit dem Augenzwinkern hatte ich allerdings nicht gesehen - ist schon OK.
Denke hier in diesem Forum sind nur vernünftige Wolgafreunde unterwegs, wenn ich selbst auch nur wenig beitragen konnte, habe ich immer zielführende Infos aus allen Ecken bekommen. ich wünsche allen an dieser Stelle, dass wir halbwegs unbeschadet durch diese Zeit kommen.
Die Ängste um die Inexistenz werden langsam immer größer und viele Dinge werden zur Nebensache. Wie schon erwähnt, hoffe ich auch, dass wir alle bald wieder unser Hobby unbeschwert betreiben können. Gruß Jörg

nach oben springen

#27

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 08.04.2020 21:35
von Wolga_M21_1961 • Wolgaspezialist | 107 Beiträge | 326 Punkte

Hallo zusammen, noch bin ich nicht ganz durch mit der Einstellerei, aber nach der Reduzierung an der Gemischschraube links ist mir der Motor bei
starken bremsen nie wieder ausgegangen. Das ist für mich schon ein großer Vorteil und bin dankbar für die Hilfe.
Nun will ich die Zündung noch prüfen, im Standgas wackelt er ein wenig. Gibt es denn einen alten Motor, der im Standgas gar nicht wackelt?
Gruß Jörg

nach oben springen

#28

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 09.04.2020 01:00
von wolgafan • Wolgaguru | 267 Beiträge | 565 Punkte

Grüße, auch alte Motoren müssen nicht wackeln... wackeln deutet auf zu viel Frühzündung hin, auch die Motorlager können defekt sein, z. B. durch Öl weich geworden. Beides prüfen, bringt Aufschluss. Sollte es weiter hin zu keinem rundem Lauf kommen, ist der Motor zu prüfen... Kompression, abgelaufene Nockenwelle.. ect. Viel Erfolg bei der Fehlersuche.. Mfg

nach oben springen

#29

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 09.04.2020 07:38
von SVERCH • Wolgafahrer | 80 Beiträge | 166 Punkte

Moin
Wenn der Motor kalt ist und im Standgas läuft kann der schon bisschen wackeln .Bei etwas höherer Drehzahl sollte es weg sein. Zündung prüfen ist schon mal ein guter Ansatz .Unterdruckdose nicht vergessen .
Gruß Sven


Geht nicht gibts nicht
nach oben springen

#30

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 12.04.2020 22:57
von Wolga_M21_1961 • Wolgaspezialist | 107 Beiträge | 326 Punkte

Hallo zusammen, ich wollte heute einen Schritt weiter gehen und das Standgas optimieren. Ich hatte im Forum gelesen, das am 131 die Schraube für das Standgas auch ca.1,5 Umdrehungen rausgedreht werden sollte. Davon bin ich weit weg. Max. 1 Umdrehung. Dann habe ich wie beschrieben das Standgas an der Einstellschraube mit Feder (sitzt von vor gesehen auf der Rückseite des Vergasers) das Standgas erstmal zu erhöhen. Das ist mir leider nicht gelungen, bei jeder Berührung der Schraube bewegt sich das Hebelsystem am Vergaser und der Motor geht aus. Habt Ihr da noch mal einen Tip?
So läuft der Motor gut, beschleunigt gut, geht nicht mehr aus, spring gut an. Nur im Standgas wackelt er doch ganz schön, denke das er da zu mager ist. Frohe Ostern Euch allen,
Gruß Jörg

nach oben springen

#31

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 13.04.2020 12:00
von wolgafritz • Wolga-Testfahrer | 33 Beiträge | 97 Punkte

Also dann noch mal von vorne:
Zündung, Unterbrecherabstand, Schliesswinkel, Zündzeitpunkt-Einstellung vor OT prüfen ggf. einstellen (Motor am besten mit Kurbel durchdrehen)
Sind die richtigen Düsen im Vergaser verbaut. Prüfen ggf. austauschen.
Evtl. die Leerlaufgemischschraube ausdrehen und auf gewaltsame, durch zu starkes Eindrehen erfolgte Formveränderung prüfen. Die Bohrung im Vergaser kann auch demoliert sein. Dann ist ein neues Vergaser-Unterteil erforderlich.
Motor auf Temperatur bringen, ca. 80° C.
Schaube (mit Feder) an der Drosselklappe so einstellen, dass der Motor so mit 700 min-1 bis 800 min-1 läuft.
Dann die Leerlaufgemischschraube vorsichtig bis zum Anschlag eindrehen und ca. 1 1/2 - 2 Umdrehungen wieder heraus. Alsdann ein-oder ausdrehen bis sich die Motordrehzahl stabilisiert und so bei 550 min-1 bis 650 min-1 einpendelt. Dann mit der Schraube an der Drosselklappe vollständig auf die gewünschte Leerlaufdrehzahl einstellen.

zuletzt bearbeitet 13.04.2020 12:02 | nach oben springen

#32

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 13.04.2020 13:18
von Wolga_M21_1961 • Wolgaspezialist | 107 Beiträge | 326 Punkte

Danke, ich werde das mal abarbeiten.
Gruß Jörg

nach oben springen

#33

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 13.04.2020 15:20
von wolgafritz • Wolga-Testfahrer | 33 Beiträge | 97 Punkte

Und es könnte noch die Drosselklappenwelle in den Bohrungen des Vergasergehäuses zu viel Spiel haben. Da saugt der Motor an der geschlossenen und nur durch die Leerlauf-Stellschraube geöffnete Drosselklappe vorbei Luft an. D.h. neues Unterteil oder feinmechanisch neu lagern.

nach oben springen

#34

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 14.04.2020 12:46
von uaz-forum-ruedi • Wolgaspezialist | 189 Beiträge | 360 Punkte

Zur BEACHTUNG: Am Vergaser K131 ist die Drosselklappenanschlagschraube verblompt, weil die ab Werk so eingestellt wird, daß das Leerlaufsystem ordnungsgemäß arbeiten kann. Am 131er wird die Leerlaufdrehzahl also tunlichst NICHT mit der Drosselklappe eingestellt, sondern mit der kleinen Madenschraube. Sollte die Plombierung zerstört und der Drosselklappenanschlag verstellt sein, dann ist es äußerst mühsam, die richtige Stellung der Drosselklappe wiederzufinden, damit das Leerlaufsystem seinem Namen enstprechend funktionieren kann.
Ich hoffe, meine Wortmeldung kommt nicht zu spät... Wenn der 131er nämlich erstmal komplett vermurkst ist, dann ist guter Rat teuer...
Beste Grüße
Rüdi

zuletzt bearbeitet 14.04.2020 12:47 | nach oben springen

#35

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 14.04.2020 18:51
von wolgafritz • Wolga-Testfahrer | 33 Beiträge | 97 Punkte

Ich sehe da keine Verplombung an der Drosselklappenwelle zur Leerlaufeinstellung. Stellt sich die Frage zum tatsächlich vorhandenen Vergasertyp K 131 A oder?

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
karburator-k-131-uaz-gaz-volga 3.jpg
s-l1600.jpg
nach oben springen

#36

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 15.04.2020 09:39
von MQ-Pobedabaldfahrer • Forumadministrator | 1.484 Beiträge | 2609 Punkte

Der K131 sieht auch chinesisch aus.


Wolgaregister
©opyright Ein Kopieren meiner Beiträge, sind nur in Form von Zitaten mit Quellenangabe erlaubt
nach oben springen

#37

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 15.04.2020 21:17
von Wolga_M21_1961 • Wolgaspezialist | 107 Beiträge | 326 Punkte

Hallo zusammen,
es gibt an meinem Vergaser aus meiner Sicht 3 Einstellschrauben. Wenn man von der linken Seite stehend auf den Vergaser schaut, links die
Gemischschraube und gleich rechts daneben die Standgasschraube ( Gemisch) . Dann gibt es auf der Rückseite von der Frontscheibe aus gesehen, die heilige verbombte Schraube und eine Schraube welche auf die Drosselklappe wirkt. Diese wirkt wie schon beschrieben, über einen Hebelmechanismus sofort auf die Klappe, wenn man da mit dem Schraubendreher gegendrückt, ist der Motor sofort aus.
Ich versuche mal am WE ein paar Fotos am Vergaser zu machen, evtl. klärt sich ja die Frage K131 oder K131A.
In Abarbeitung der Hinweise auf die Zündung ist mir am WE aufgefallen, das an meinem ZV sich der Verteilerfinger doch ca. 5 -8mm hin und her drehen läßt. Hängt das mit der Unterdruckverstellung zusammen oder ist das einfach zu viel Spiel am Verteiler?
Danke für Eure Infos,
Gruß Jörg

nach oben springen

#38

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 21.04.2020 18:03
von wolgafritz • Wolga-Testfahrer | 33 Beiträge | 97 Punkte

Warten wir mal auf die Fotos. Obwohl die Type (im Gehäuse eingegossen/eingeprägt ist, einschliesslich weiterer Zusätze. Frage: Ist der vorhandene Vergaser überhaupt die zum Motor passende Vergasertype?
Der Totgang des Verteilerfingers rührt von der mittels Fliehgewichten agierenden Zündverstellung her (siehe Reparaturanleitung). Wichtig ist, dass sich der Verteilerfinger immer wieder in die Ausgangsstellung zurück dreht. Tut er das nicht zuverlässig, so klemmt das zu verstellende Oberteil mit Verteilerfinger auf der Antriebswelle oder die Fliehgewichtfedern sind lahm oder alles ist schrecklich ausgeleiert. Es kann auch sein, dass die Nase im Inneren des Verteilerfingers, die in eine Nut im Oberteil eingreift, ab-oder ausgebrochen oder abgenutzt ist.

nach oben springen

#39

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 30.04.2020 19:25
von Wolga_M21_1961 • Wolgaspezialist | 107 Beiträge | 326 Punkte

Zitat von wolgafritz im Beitrag #38
Warten wir mal auf die Fotos. Obwohl die Type (im Gehäuse eingegossen/eingeprägt ist, einschliesslich weiterer Zusätze. Frage: Ist der vorhandene Vergaser überhaupt die zum Motor passende Vergasertype?
Der Totgang des Verteilerfingers rührt von der mittels Fliehgewichten agierenden Zündverstellung her (siehe Reparaturanleitung). Wichtig ist, dass sich der Verteilerfinger immer wieder in die Ausgangsstellung zurück dreht. Tut er das nicht zuverlässig, so klemmt das zu verstellende Oberteil mit Verteilerfinger auf der Antriebswelle oder die Fliehgewichtfedern sind lahm oder alles ist schrecklich ausgeleiert. Es kann auch sein, dass die Nase im Inneren des Verteilerfingers, die in eine Nut im Oberteil eingreift, ab-oder ausgebrochen oder abgenutzt ist.


Hallo zusammen,
jetzt mal die Fotos vom Vergaser. In der Zwischenzeit war ich beim TÜV und musste andere Probleme schnell beseitigen. Jetzt aber wieder 2 Jahre :) Wenn das Wetter wieder etwas besser wird baue ich meine neue Auspuffanlage ein, da habe ich ein Gewindestutzen einschweißen lassen. Dann hoffe ich mit einer Lambdasonde nebst Anzeige das Gemisch richtig einstellen zu können.
Gruß Jörg|addpics|msn-a-4a0a.jpg,msn-b-2330.jpg,msn-c-2fa8.jpg|/addpics|

nach oben springen

#40

RE: Motor aus bei starker Bremsung

in Motor und Technik 30.04.2020 23:54
von wolgafan • Wolgaguru | 267 Beiträge | 565 Punkte

.. das lohnt sich aber nur auf einem Leistungsprüfstand, sonst hast Du nur Werte für den Leerlauf und nicht im Lastbetrieb!

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 224 Gäste und 5 Mitglieder, gestern 295 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1492 Themen und 8010 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 238 Benutzer (03.08.2019 05:29).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz