Mit in Kraft treten des neuen Artikel 13 der Urheberrechtsreform wird diese Plattform geschlossen!! Nach dem reinen Wortlaut verpflichtet die Vorschrift zunächst einmal Plattformen dazu, nicht mehr unerlaubt urheberrechtlich geschützte Werke zugänglich zu machen. Sie sollen sich die Genehmigung bei Urhebern besorgen, etwa durch Lizenzverträge. Wenn eine Plattform das nicht macht, soll sie für künftige Urheberrechtsverletzungen haften. Jedenfalls dann, wenn sie sich gemäß Art. 13 Absatz 4 nicht ausreichend um eine Genehmigung bemüht hat!!! Wolga Kalender 2020 ist da!!!! hier klicken / ??.04.2021 UdSSR Fahrzeugtreffen in Dortmund hier klicken / 18.07.-19.07.2021 internationales Wolga M21 22 23 Treffen in Riga hier klicken / Verschoben 22.OMMMA Magdeburg 2020 verschoben auf 11. bis 13.09.2020!!! hier klicken / Wissen wo unsere Mitglieder wohnen hier klicken / Wolga´s bei eBay hier klicken
#1

Bremspedal wird früh hart

in Fahrwerk und Bremsen 26.07.2012 21:35
von WOLfGA • Wolgaamateur | 12 Beiträge | 20 Punkte

Ahoi,

bin neu hier im Forum (aber natürlich schon lange heimlich Beobachter) und habe gleich mal ein mysteriöses Problemchen…
Habe mir vor kurzem einen Traum erfüllt und einen M24 (BJ 84) erstanden (geile Karre); gleich bei der ersten Ausfahrt merkte ich, dass das Bremspedal früh ziemlich hart wurde - bis dahin kein Problem. Doch dann blockierte die Bremse von allein und ich kam nur noch mit (fast) Vollgas weiter. Nothalt; erstmal Druck aus’m System abgelassen (an der Schraube am Bremskraftverteiler; inklusive einem Schwapp Bremsflüssigkeit). Danach ging alles wieder wunderbar, für vier, fünf Bremsvorgänge; dann wurde das Pedal wieder früh hart…
Lange Rede…: das selbstständige Blockieren der Räder hat sich seitdem nicht mehr wiederholt; ABER das Bremspedal wird nachdem der Motor angelassen wurde, nach einigen Bremsvorgängen richtig hart, so dass ich es maximal einen cm gedrückt bekomme (Bremsleistung ist zum Glück übrigens voll i.O.)…

Nach durchforsten des Forums bin ich auf ein ähnliches Problem gestoßen (Gruß an Strandzeit); habe auch die Schraube am Bremskraftverteiler mehrere Umdrehungen herausgedreht, es ging ein klein weinig besser, aber eben nur etwas…

Unterdruckschlauch ist OK. Bremskraftverstärker macht eigentlich auch was er soll (Nach Motorstart sinkt das belastete Pedal ein wenig ein; Druck bleibt nachdem der Motor wieder aus ist mind. ne Minute auf dem Pedal drauf)

Woran kann es noch liegen? Vielleicht doch irgendwas am Bremskraftverstärker (Membran; Ventil oder sowas)? Hat einer ne Idee???

Grüße

nach oben springen

#2

RE: Bremspedal wird früh hart

in Fahrwerk und Bremsen 26.07.2012 23:11
von Wolgacruiser • Moderator | 430 Beiträge | 475 Punkte

Hallo und herzlich willkommen. Ich denke, Deine Bremsschläuche sind zugequollen, heiß der Druck den Du mit dem Pedal erzeugst kann sich nicht wieder abbauen.

nach oben springen

#3

RE: Bremspedal wird früh hart

in Fahrwerk und Bremsen 27.07.2012 07:44
von uaz-forum-ruedi • Wolgaspezialist | 189 Beiträge | 360 Punkte

Moin Moin aus Hamburg,

auch ich vermute, dass einer der Bremsschläuche fast dicht ist. Fragt sich nur, welcher.
Ich empfehle dringend, ALLE Bremsschläuche zu erneuern, dann: Auch wenn du den einzelnen Übeltäter lokalisierst und austauschst, werden es ihm die anderen Schläuche gleich tun und nicht nur aus Solidarität den durchleitenden Dienst verweigern, sondern schlicht AUCH zuquellen. ALSO: Raus mit den ollen Schläuchen, rein mit den guten neuen, die es übrigens in herausragender Qualität (leider auch herausragend im Preis) bei Ural-HH gibt und ordnungsgemäß entlüften und schon klappts auch wieder mit den Bremsen.

VIEL ERFOLG !!!

Beste Grüße

Rüdi

nach oben springen

#4

RE: Bremspedal wird früh hart

in Fahrwerk und Bremsen 27.07.2012 09:11
von WOLfGA • Wolgaamateur | 12 Beiträge | 20 Punkte

Na, da Dank ich euch schonmal heiß und innig für die prompte Antwort... Ich werd den Wechsel mal angehen (neue Bremsschläuche können ja nicht schaden), und hoffe das der Arbeitsaufwand überschaubar bleibt (hab da so meine Befürchtungen )... ich werd mich melden, wenn ich durch bin...

nach oben springen

#5

RE: Bremspedal wird früh hart

in Fahrwerk und Bremsen 31.07.2012 22:01
von WOLfGA • Wolgaamateur | 12 Beiträge | 20 Punkte

Als hätt ich's gewusst... Habe heute mal das große Programm abgespult... Bremskraftverstärker hatt ich schon am Wochenende rausgenommen, auseinandergeschraubt, gereinigt und wieder zusammen gebaut... Heute dann Bremsflüssigkeit gewechselt (die alte Brühe war extrem versifft) vorne beide Bremsschläuche gewechselt (ging einfacher als gedacht), immer schön mit frischer Bremsflüssigkeit nachgespült. Bis dahin alles super. Doch dann kam der Schlauch hinten, der auch relativ simpel abging, leider ist dabei dann auch das Gewinde des T-Stücks, das den Schlauch und hintere Bremsleitungen verbindet herausgebrochen UND ich bekomme dieses Ding beim Besten willen nicht von der Hinterachse. Auch die Bremsleitungen sitzen an diesem T-Stück fest... Was nu?

Werde wohl in den sauren Apfel beißen müssen die hinteren Bremsleitungen neu zu legen (wenn ich Glück hab brauch ich sogar noch zwei neue Radbremszylinder), nen neues T-Stück zu besorgen, das Alte abzubrechen und irgendwie das Neue an die Hinterachse dranzupappen...

Weiß jemand wo ich so ein Mist- äähh T-Stück herbekomme? Hat vielleicht irgendwer so ein T-Stück gleich mit Bremsleitungen rumzuliegen? Gibt es noch eine einfachere Lösung?

nach oben springen

#6

RE: Bremspedal wird früh hart

in Fahrwerk und Bremsen 31.07.2012 22:48
von Wolgacruiser • Moderator | 430 Beiträge | 475 Punkte

Frag mal bei Dimitri in Hamburg
Kontakt-Ural-Hamburg
einfach mal anrufen!

zuletzt bearbeitet 31.07.2012 22:49 | nach oben springen

#7

RE: Bremspedal wird früh hart

in Fahrwerk und Bremsen 03.08.2012 22:36
von WOLfGA • Wolgaamateur | 12 Beiträge | 20 Punkte

So, es ist vollbracht... fast. Neue Bremsschläuche sind dran, Entlüftung auch klar... Jetzt habe ich das Problem dass die Bremswarnleuchte im Cockpit (!) dauerhaft an ist. Ich dachte es liegt am "Signalisator" aber da bekomme ich die doofe Kugel nich raus um zu schauen ob die Kerbe auf dem Kolben mittig steht. Gibt es da nen Trick die Kugel raus zu kriegen?

Außerdem bremst nur der hintere Kreis, aber die Vorderräder lassen sich bei getretener Bremse fröhlich weiter drehen...
Wenn ich nun aber das Ventil am Bremsverteiler nur ne halbe Umdrehung herausdrehe, erlischt die Bremswarnleuchte und alle Räder blockieren einwandfrei, wenn ich das Bremspedal trete. Ist das normal???

Ich habe nämlich bedenken, dass ich schon durch die halbe Umdrehung aus dem Zweikreissystem ein Einkreissystem gemacht habe, was nicht so gut wär... Hat jemand ne Ahnung?

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 95 Gäste und 1 Mitglied, gestern 305 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1493 Themen und 8012 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 238 Benutzer (03.08.2019 05:29).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz