Mit in Kraft treten des neuen Artikel 13 der Urheberrechtsreform wird diese Plattform geschlossen!! Nach dem reinen Wortlaut verpflichtet die Vorschrift zunächst einmal Plattformen dazu, nicht mehr unerlaubt urheberrechtlich geschützte Werke zugänglich zu machen. Sie sollen sich die Genehmigung bei Urhebern besorgen, etwa durch Lizenzverträge. Wenn eine Plattform das nicht macht, soll sie für künftige Urheberrechtsverletzungen haften. Jedenfalls dann, wenn sie sich gemäß Art. 13 Absatz 4 nicht ausreichend um eine Genehmigung bemüht hat!!! Wolga Kalender 2019 ist da!!!! hier klicken / 20.04.2019 UdSSR Fahrzeugtreffen in Dortmund hier klicken / 1.Oldtimerfernfahrt zum Balaton 21. Juli bis 04.August 2019 hier klicken / 20.OMMMA Magdeburg 25.08. bis - 26.08.2018 hier klicken / Wissen wo unsere Mitglieder wohnen hier klicken / Wolga´s bei eBay hier klicken

#1

Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 20.10.2018 21:04
von Wolga_M21_1961 • Wolgakenner | 71 Beiträge | 221 Punkte

Hallo zusammen,
in meinem M21 ist scheinbar ein anderer Vergaser und Lufi montiert. Er springt gut an und läuft für meine Begriffe den Umständen entsprechend gut. Gibt es positive oder negative Erfahrungen ? Ist der originale Vergaser und Lufi besser?
Ich hoffe das die Fotos zu sehen sind, kann ich jetzt noch nicht beurteilen.
Danke und Gruß Jörg|addpics|msn-1-990d.jpg,msn-2-21e9.jpg|/addpics|

nach oben springen

#2

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 22.10.2018 05:01
von Laurent • Wolgakenner | 99 Beiträge | 247 Punkte

Hallo Jörg
So weit ich das beurteilen kann müsste das vom 24 er Gaz sein.
Gruss
Laurent

nach oben springen

#3

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 23.10.2018 14:58
von uaz-forum-ruedi • Wolgaspezialist | 186 Beiträge | 354 Punkte

Hallo Jörg,
Du betreibst einen modernen Vergaser K131A, der hauptsächlich beim UAZ zur Anwendung kommt. Mit dem Wolga GAS-24 hat der nichts zu tun. Dieser K131er Vergaser ist gegenüber dem Originalvergaser K22 oder später K124 durchaus schon die bessere Wahl. Einzige Bedingung: Der K131 darf nicht verbastelt und muß ordnungsgemäß eingestellt sein. Wenn ich das auf den Bildern richtig erkannt habe, dann ist die rote Plombe an der Drosselklappenanschlagschraube unversehrt. NUR DANN - also mit unverstelltem Drosselklappenanschlag - funktioniert das Leerlaufsystem ordentlich. NUR DANN, wenn das Leerlaufsystem ordentlich funktioniert, geht der Motor beim Gasgeben ordnungsgemäß vom Leerlauf in den Leistungsbetrieb und zurück. Wenn Dein Wolga-Autowagen nun schon recht ordentlich läuft mit dem K131er Vergaser und weil die Umrüstung auf den UAZ-Luftfilter auch schon ordnungsgemäß an Bord ist, bist Du schon weit vorn. Ein Rückbau auf die Vorgänger-Vergaser wäre also ein Rückschritt und daher nicht zu empfehlen.
Im UAZ-Forum gibt es einige Erfahrungen mit Weber-Vergasern auf UAZ-Motoren, wo einige Betreiber in den höchsten Tönen schwärmen, was es doch für "ein völlig anderes Auto" wäre ... usw. Hierzu fehlen mir jedoch gänzlich die eigenen Erfahrungen und mir wären die Kosten (ca. 350,- Euro) für den Umbau schlicht zu teuer. Ich betreibe in meinem GAS-21 einen originalen K124er Vergaser, den ich glücklicherweise ungebraucht für wenig Geld kaufen konnte und der Durchschnittsverbrauch liegt bei ca. 12 Litern Benzin auf 100 km. Der K131er wird ähnlich sparsam sein ... wenn er nicht gerade zickig ist ...
Ich hatte schon einige K131er auf meinen UAZ-Autowagen im Gebrauch und bisher lief nur einer davon über längere Zeit störungsfrei. Selbst modernere 131er (ohne Schauglas wie Deiner) liefen eine zeitlang gut und dann - ohne ersichtliche Gründe - nur noch eher schlecht als recht! Du mußt unbedingt den kleinen schwarzen Schlauch, der vom Vergaserfuß zum Luftfilter geht, im Auge behalten. Der K131 mag Falschluft an dieser Stelle überhaupt nicht.
Die Alternative für Dich wäre ein K129er Vergaser, zumal der auf Anhieb im Tausch bei Dir passen würde. Der K129er ist zwar etwas durstiger, dafür aber robust, zuverlässig und zickt nicht so rum wie der K131.
Beste Grüße und gutes Gelingen
Rüdi

zuletzt bearbeitet 23.10.2018 15:04 | nach oben springen

#4

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 23.10.2018 20:49
von Wolga_M21_1961 • Wolgakenner | 71 Beiträge | 221 Punkte

Hallo zusammen,
dass hört sich schon Mal nicht so schlecht an. Vielen Dank für die Infos.
Er nimmt gut Gas an, wenn er kalt ist, muss ich scheinbar noch etwas mit dem Choke üben. Wenn er warm ist, läuft er mir ein wenig zu schnell.
Könnt Ihr mir die Schraube für das Standgas benennen? Ich will nicht an Schrauben drehen, von denen ich nicht weiß, was sie bewirken.
Danke und Gruß Jörg

nach oben springen

#5

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 24.10.2018 20:43
von uaz-forum-ruedi • Wolgaspezialist | 186 Beiträge | 354 Punkte

Hallo Jörg,

guggstduhier: Die kleine Madenschraube ist für das Leerlaufsystem zuständig.



Beste Grüße Rüdi

nach oben springen

#6

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 25.10.2018 23:22
von Wolga_M21_1961 • Wolgakenner | 71 Beiträge | 221 Punkte

Hallo Rüdi,
besten Dank. Bei der nächsten Ausfahrt werde ich, wenn er warm ist, dass ausprobieren und berichten.
Grüße von der Ostsee - der Jahrhundert-Sommer ist jetzt auch bei uns vorbei :(
Jörg

nach oben springen

#7

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 03.11.2018 23:50
von Wolga_M21_1961 • Wolgakenner | 71 Beiträge | 221 Punkte

Hallo Rüdi,
heute bei genauerer Betrachtung habe ich gesehen, dass evtl. der Vorbesitzer eher an der linken Schraube (die in der Hülse) oft gedreht hat.
Der Schraubenkopf sieht deutlich benutz aus, was man von der rechten Standgasschraube nicht behaupten kann.
Kannst Du mir bitte sagen, welche Funktion die linke Schraube hat?
Danke und Gruß Jörg

nach oben springen

#8

Stoßdämpfer M21/2

in Motor und Technik 04.11.2018 00:13
von Wolga_M21_1961 • Wolgakenner | 71 Beiträge | 221 Punkte

Hallo zusammen,
wollte eben ein neues Thema aufmachen, bin aber so Recht nicht fündig geworden.
Heute war abschmieren und Inspektion Antriebsstrang angesagt, dass Wetter in Rostock war super für diese Arbeiten.
An der Hinterachse angelangt, stelle ich fest - da sind gar keinen Stoßdämpfer. ( mein Wolge vor 30 Jahren Bj. ca. 66 hatte 2 Stoßdämpfer an der Hinterachse welche schräg zur Mitte oben über dem Diff. fest waren.
Bild vom Iststand habe ich hochgeladen, hoffe das man etwas sehen kann.
Für mich sieht das wie ein Oeldämpfer aus, welcher evtl. Kolben und Zylinder hat und mit Oel befüllt sein sollte. Am Kolben eine Drossel oder ein Einwegventil? Kennt jemand diese Ausführung?
Gruß Jörg

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen und (falls vorhanden) Vorschau-Grafiken der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Stoßdämpfer M21_2.JPG
nach oben springen

#9

RE: Stoßdämpfer M21/2

in Motor und Technik 04.11.2018 14:29
von SVERCH • Wolgafahrer | 53 Beiträge | 112 Punkte

Moin
Das sind Hebelstoßdämpfer .Ölgefüllt und mit Bohrung zwischen den innenliegenden Kolben.Sind bei Serie 1 und 2 normal so verbaut .
Also alles gut.
Gruß Sven


Geht nicht gibts nicht
nach oben springen

#10

RE: Stoßdämpfer M21/2

in Motor und Technik 06.11.2018 02:33
von Laurent • Wolgakenner | 99 Beiträge | 247 Punkte

Hallo .
Die habe ich auch an meiner 2ten Serie.
Hinten und vorne.
Die müssen mit Öl gefüllt werden.
Gruss
Laurent

nach oben springen

#11

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 17.11.2018 20:58
von Wolga_M21_1961 • Wolgakenner | 71 Beiträge | 221 Punkte

Zitat von uaz-forum-ruedi im Beitrag #5
Hallo Jörg,

guggstduhier: Die kleine Madenschraube ist für das Leerlaufsystem zuständig.



Beste Grüße Rüdi

Hallo zusammen,
dass mit der Vergasereinstellung im Standgas hat super geklappt, weiter rein wurde es weniger. Nun muss ich beim nächsten Kaltstart die Sache begutachten. Nach der Minimierung der Drehzahl im Stand bin ich noch eine Runde gefahren. Bilde mir ein, dass der Motor jetzt allgemein
besser läuft.

Ich habe bei Bj. 61 auch die Serie 2, hinten Hebelstoßdämpfer und vorn habe ich gestern in den Federn der Vorderachse Dämpfer gesehen.
Muss das sicher noch mal genau kontrollieren, aber scheinbar gab es Übergangsvarianten.

Das Thema Reifen ist auch nicht so einfach. Jetzt bin ich bei 6.70 93 P TL Firestone DLx Champion gelandet. Höhe mit 72,6 cm passt,
Profil ist sehr fein und passt auch - nur der Preis nicht ca. 225 Euronen / Stk.
Kenn wer eine Alternative ? preiswerter bitte :) Reifen für 315EUR habe ich auch schon gefunden.
Danke und Gruß Jörg

nach oben springen

#12

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 19.11.2018 00:59
von Laurent • Wolgakenner | 99 Beiträge | 247 Punkte

Hallo Jörg
Ich fahre den Falken Landair 195/80-15 auf meinem Wolga.
Bisher zu meiner zufriedenheit.
Und 4 Stück kosten 380 Euro.
Gruss
Laurent

nach oben springen

#13

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 25.11.2018 19:42
von Wolga_M21_1961 • Wolgakenner | 71 Beiträge | 221 Punkte

Zitat von uaz-forum-ruedi im Beitrag #5
Hallo Jörg,

guggstduhier: Die kleine Madenschraube ist für das Leerlaufsystem zuständig.



Beste Grüße Rüdi


Heute nach der Einstellung Mal wieder gefahren, auch kalt funktioniert alles sehr gut. Nachher als er warm war, wunderbar ruhig und fährt super. Rüdi, danke noch Mal.
Gruß Jörg

nach oben springen

#14

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 28.12.2018 21:29
von Wolga_M21_1961 • Wolgakenner | 71 Beiträge | 221 Punkte

Hallo zusammen,
nachdem Rüdi mir meinen Vergaser benannt hat UAZ K131A , komme ich nach und nach zu dem Glauben, ich habe einen UAZ Motor in meinem
M21. Sicher ist das nicht schlimm, es läuft ja alles gut, aber für zukünftige Reparaturen ist es sicher besser zu wissen, ob M21 oder GAZ?
An der Abgasseite fehlen die 2 typischen Oelfilter, es ist nur ein austauschbarer "Blechtopffilter" unten eingeschraubt. An der Verteilerseite geht ein Rohr von den beiden Blechplatten unter den Zündkerzen runter zur Oelwanne - Kurbelwellenentlüftung? Oelmessstab geht ohne Rohr runter bis kurz vor die Oelwanne. Könnt Ihr mir bitte sagen, welche Maschine das ist?
In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen guten Rutsch und für 2019 viel gutes Wetter für die Spazierfahrten.
Gruß Jörg

nach oben springen

#15

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 29.12.2018 10:48
von SVERCH • Wolgafahrer | 53 Beiträge | 112 Punkte

Moin
Wenn Du von vorn in Deinen Motorraum schaust befindet sich auf der rechten Seite im Motorblock mittig und unterhalb der Kopfdichtung die genaue Bezeichnung Deines Motors .Letztendlich sind die Motoren gleich aufgebaut.Es können aber unterschiedliche Köpfe verbaut sein .Damit änder sich die Verdichtung und teilweise die Länge der Stehbolzen und Stößel der Steuerung .Einfach mal die Kombination von Rumpf und Kopf prüfen.
Gruß Sven


Geht nicht gibts nicht
nach oben springen

#16

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 01.01.2019 21:23
von Wolga_M21_1961 • Wolgakenner | 71 Beiträge | 221 Punkte

Hallo Sven, hallo zusammen,
auf dem Motorblock rechts steht 21 * 142945 * L * 11 ( die Sterne zwischen den Zahlen haben 5 Zacken)
auf dem Kopf steht auch auf der rechten Seite - Ak 6 M 2. Ich hoffe die richtige Bezeichnung gefunden zu haben.
Wenn mir jemand das Herzstück benennen könnte?
Allen noch ein frohes neues Jahr, viel Gesundheit und Spaß mit unseren alten Autos.
Gruß Jörg

nach oben springen

#17

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 02.01.2019 12:36
von SVERCH • Wolgafahrer | 53 Beiträge | 112 Punkte

Moin
Damit hast Du einen Orginal M-21 Motor eingebaut .Dieser entspricht der Baureihe 451 ,danach kam dann der 414/417 und 421 .Bei dem Motor gibt es unterschiedliche Nockenwellen Typ 21 und 24 zu erkennen an der 2 ten Nummer .Frag nu aber nicht wie das Erkennbar ist .Muss Mann mal in den Teilekatalog schauen .Weiss ich so adhoc auch nicht.
Gruß Sven


Geht nicht gibts nicht
nach oben springen

#18

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 03.01.2019 21:13
von Wolga_M21_1961 • Wolgakenner | 71 Beiträge | 221 Punkte

Danke Sven, ist schon denke ich wichtig zu wissen, evtl. benötigt man doch mal etwas Motorspezifisches . So lange, wie er jetzt gut läuft ist kein Handlungsbedarf. Ich weiß, dass die letzten 10 Jahre nicht viel gemacht worden ist. Allerdings eben wurden auch nicht 1000de km geschruppt.
Ventileinstellung werde ich im Frühjahr kontrollieren, evtl. über eine elektronische Zündung nachdenken. Hoffentlich wirds bald wärmer :)
Liebe Grüße von der Ostseeküste
Jörg

nach oben springen

#19

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 04.01.2019 08:57
von SVERCH • Wolgafahrer | 53 Beiträge | 112 Punkte

Moin
Wenn er gut läuft und die Ventile immer ein bisschen klappern alles gut wenig Handlungsbedarf.Nur nicht sinnlos hochdrehen das mögen die Motoren garnicht .
Ostseeküste ist lang .Meine alte Heimat war in der Nähe von Rostock .Deswegen immer noch Lust auf Küste.
Gruß Sven


Geht nicht gibts nicht
nach oben springen

#20

RE: Vergaser M21 und Lufi ?

in Motor und Technik 05.01.2019 17:24
von Wolga_M21_1961 • Wolgakenner | 71 Beiträge | 221 Punkte

Hallo, ich habe 45 Jahre in Warnemünde gewohnt, dann wurde es uns dort zu laut. Jetzt wohnen wir auch schon wieder 13 Jahre 1 Dorf weiter in Dietrichshagen. Heute war bei uns wieder Ausfahrtwetter und ich war gute 2 Stunden unterwegs. Leider hatte ich bei der letzten Ölstandskontrolle den Ölmessstab nicht richtig gesteckt, so dass das kurze Ende neben dem Loch steckte. Wie jetzt der Motorraum aussieht muss ich wohl nicht erzählen.
Auch eine Erfahrung, welche man nur einmal macht.
Was meintest Du mit Ventile sinnlos hochdrehen? Ich wollte eigentlich nur die vorgegebenen Werte einstellen.
In diesem Sinne, Grüße aus der alten Heimat.
Jörg

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Grundlegende Einstellungen Vergaser K-126Г
Erstellt im Forum Motor und Technik von CitroenAgence
4 22.08.2016 11:51goto
von uaz-forum-ruedi • Zugriffe: 2273
Vergaser vom GAZ24 auf GAZ21
Erstellt im Forum Motor und Technik von trothe
6 09.08.2015 23:03goto
von trothe • Zugriffe: 990
Vergaser K 129, wo kommt welche Düse hin?
Erstellt im Forum Motor und Technik von rema1964
1 18.03.2015 07:42goto
von uaz-forum-ruedi • Zugriffe: 843
Vergaser ist undicht
Erstellt im Forum Motor und Technik von Berbisdorfer
3 07.03.2015 12:38goto
von Berbisdorfer • Zugriffe: 507
Vergaser K 129, findet nach Lastfahrt sein Standgas nicht wieder
Erstellt im Forum Motor und Technik von rema1964
6 04.02.2015 17:33goto
von wolgafan • Zugriffe: 808
Vergaser k 151
Erstellt im Forum Motor und Technik von Jens1
4 07.08.2014 07:28goto
von Wolga Dresden • Zugriffe: 739
Vergaser Technik
Erstellt im Forum Motor und Technik von der mit dem Wolga tanzt
0 28.08.2013 22:14goto
von der mit dem Wolga tanzt • Zugriffe: 450
Einstellung Vergaser K129
Erstellt im Forum Motor und Technik von protheus
11 12.04.2015 22:38goto
von onyx91 • Zugriffe: 4003
K131 Vergaser
Erstellt im Forum Motor und Technik von gobi
0 09.06.2009 20:24goto
von gobi • Zugriffe: 1812

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BulliNiko
Besucherzähler
Heute waren 21 Gäste und 1 Mitglied, gestern 230 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1463 Themen und 7805 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 238 Benutzer (03.08.2019 05:29).



Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz